typo3temp/pics/ba9059f3a8.jpg
selbst bestimmtmiteinanderbetreut

Wohnkultur im dritten Lebensabschnitt selbstbestimmt – miteinander – betreut

So selbstverständlich wie wir alle älter werden, so berechtigt ist unser aller Wunsch nach einem erfüllten Dasein und Wohlbefinden im dritten Lebensabschnitt. 

Mit ihrer anmutigen Landschaft und ihrem privilegierten Klima gilt die Bodenseeregion in vielerlei Hinsicht als eine der blühendsten und anziehendsten Gegenden Deutschlands. Über viele Jahrhunderte hinweg entwickelten sich in diesem fruchtbaren Umfeld ein reiches kulturelles Erbe und ein inspirierendes geistiges Klima. Haus Rengold liegt nur vier Kilometer von der Innenstadt der traditionsreichen Reichsstadt Überlingen entfernt am nord-westlichen Bodensee-Ufer. 

In der zweitgrößten Stadt im Bodenseekreis laden attraktive Märkte und eine gepflegte Uferpromenade zum Bummeln ein. Historische Wahrzeichen, wie die beiden verschieden hohen Türme des Münsters, erinnern an eine bewegte Geschichte. Kurhäuser, Kliniken sowie ein breites Angebot an Naturheilverfahren und Komplementärmedizin zeugen von dem hohen Stellenwert, den Gesundheit und Lebensqualität heute in diesem idyllischen Städtchen einnehmen.   

Trotz der Nähe zum vielfältigen städtischen Angebot ist Haus Rengold umgeben von intakter Natur. Wanderwege führen direkt am Haus vorbei und in kaum einer Stunde ist das reizvolle Seeufer zu Fuß leicht erreichbar.

umgeben von Einrichtungen, die das nachbarschaftliche Miteinander bereichern. 

Hierzu gehören die Christengemeinschaft, die Freie Waldorfschule am Bodensee mit Kindergarten, das Demeter-Hofgut Rengoldshausen mit seinem Hofladen, die Kaspar-Hauser-Schule, die Naturata – ein außergewöhnliches Gebäude mit Bioladen, Naturtextilien, Buchhandlung, Restaurant, Gästezimmern – und das „Rote Haus“ mit Ärzten, Therapeuten etc.. 

Im Einkaufspark „La Piazza“ in 800 Meter Entfernung findet sich alles, was im Alltag nötig sein könnte. Etwas weiter weg, ohne jede störende Nähe, befinden sich gewerbliche Betriebe. 

Haus Rengold bietet schon durch dieses Umfeld vielfältige Voraussetzungen für die Erfüllung persönlicher Lebensentwürfe. In dieser reifen Phase des Lebens können die individuellen Bedürfnisse ganz unterschiedlich sein: 

Nach einem aktiven Berufsleben wünscht sich der Eine vielleicht Ruhe und Entspannung in einer intakten Natur jenseits von Hektik und Effizienzdenken. 

Andere suchen nach geistiger Inspiration und freuen sich über einen abwechslungsreichen Alltag. Wieder andere genießen gemeinsame Erlebnisse und Aktivitäten mit Gleichgesinnten. Menschen, die ein respektvolles Miteinander in einem speziell auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichteten Umfeld schätzen, finden in Haus Rengold ein geeignetes Zuhause. Und zwar auch dann, wenn die Gestaltung des eigenen Lebens im fortgeschrittenen Alter besonderer Hilfe bedarf.

Aus dem Leitbild

Die Sorgen und Ängste, die durch den Blick auf die letzten Lebensphasen entstehen können, verlieren ihre Dominanz, wenn eine sozial und fachlich tragende Gemeinschaft spürbar wird. Haus Rengold will eine solche Gemeinschaft sein. (...) 

Die tragende Substanz dafür entsteht immer wieder neu durch die freie Beschäftigung mit der Anthroposophie und den Früchten anthroposophischer Arbeit, mit ihrem inneren Bezug zum Christentum. Dabei ist uns ein respektvoller, konstruktiver Umgang mit anderen spirituellen und religiösen Strömungen wichtig.